Nieuwe producten toegevoegd — Bestel nu!

Sina - Der Schuh- und Hühnerdieb verhaftet

Sina - Der Schuh- und Hühnerdieb verhaftet

Nach der Katzen-Fangaktion fing die Jagd auf den Schuh- und Hühnerdieb an. Wir wurden mehrmals aus einem Wohnviertel angerufen, ein Schuhdieb sei unterwegs. Nach der Beschreibung des Diebes hätte man denken können, es handelt sich um einen Serienkiller, der mindestens 70 cm groß ist, wild und gefährlich! Der kaltblütige Schuhmörder musste gefangen werden. Die Falle war gestellt, nur der Hund war nicht mehr da.

Da ich die Falle brauche, bin ich nach ein paar Tagen in die Wohnsiedlung gefahren, um mein wertvolles bleischweres Gestell wieder abzuholen. Als ich ankam, war Aufregung angesagt. Es war ca. 19.00 Uhr, als der Serienkiller wieder gesehen wurde. Für mich war es wichtig zu wissen, wo er sich rumtreibt, alles andere hätte ich selbst erledigt. Vor allem weiß ich nicht wohin mit dem Hund, wenn ich ihn Abends einfange. Um zu sehen wo er sich aufhält, habe ich mich an der Suchaktion beteiligt.

Er war nicht da, aber dafür zwei andere Hunde. Es handelt sich um zwei Jagdhunde, die im Feld frei umherlaufen. Auf meine Frage hin, ob dies nicht die Schuh- und Hühnerdiebe sein könnten, teilte man mir mit, dass diese zwei Hunde einen Besitzer haben! SO WHAT! Sie sind freilaufend! Ich wollte mir die zwei Hunde natürlich aus der Nähe anschauen, wo ich dann mit Entsetzen feststellen musste, dass es sich um eine Mutterhündin handelt, die Räude hat, und um eine Tochterhündin, ebenfalls mit Räude (eine Generation älter). Sehr wahrscheinlich macht der Besitzer ein Geschäft mit den Welpen. Beide Hündinnen waren Knochengestelle, die Mutter hinkte am Hinterbein. Den Dieb haben wir nicht gesehen. Ich bin nach Hause gefahren um mich wieder zu beruhigen.

Momentan kann ich für die Mutter nicht viel tun, sie hat Welpen. Ich habe auch beschlossen, nicht mit dem Besitzer zu sprechen. Diese Hunde sitzen im Feld und eines Tages lasse ich sie dort einfach verschwinden.

Kaum zu Hause angekommen, wollte gerade mit meiner BeeBee spazieren gehen, bekomme ich einen Anruf. Alarm, Alarm, der Dieb wurde gefasst und seitens Schuh- und Hühnerpolizei gefesselt. Natürlich bin ich gleich losgefahren. Schon von Weitem konnte ich sehen, dass es sich um einen zuckersüßen, schwanzwedelnden kleinen Hund handelt. Die Schuh -und Hühnerpolizei hat dann stolz für das Foto posiert. Ich habe den Hund verhaftet und mitgenommen. Übrigens ist der Zwerg (ich meine den Mann auf dem Foto) der Vollidiot, der Hunde sammelt. Tjaaaaa, nun habe ich den Hund, aber wohin damit? Da ich weiß, dass Sevim immer eine Auffangstation für die Nacht ist (wenn sie will), habe ich Giorgio, so heißt er nun, über Nacht zu Sevim gebracht.

Der Abend verlief wie immer, zählen, schreiben, Bilder sortieren, Telefonate führen und früh ins Bett denn ich bin immer müde.

 Lees verder   
Sina - Katzenfang

Sina - Katzenfang

Der Tag fing zwar früh an - aber dann war auch früh Schluss, ups, es ist 17.30 Uhr, ich sollte mich nicht zu früh freuen.  Lees verder   

Christine - Videos vom Spaziergang

Christine - Videos vom Spaziergang

Letzter Samstag  war echt ein superguter Tag für das Tierheim. Viele Leute (10) kamen helfen und das macht das Leben wirklich viel einfacher. Sie haben auch mitgeholfen, die Hunde zu beschreiben und ich glaube, dass es allen  viel Spass gemacht hat. Lees verder   

Sina - Tarka, der "gewundete" Labrador

Sina - Tarka, der "gewundete" Labrador

Alarm, Alarm! Von früh morgens an sitze ich nun am Computer, mache Listen, beantworte Mails, schreibe am Blog und später muss ich Videos und Bilder sortieren. Es ist nun 19.00 Uhr.

Die ersten Berichte von heute Morgen: Wir haben den Labrador er wurde in Inlica wieder gesichtet und Yonca hat ihn abgeholt und zum Kastrieren gebracht - ist ein Rüde und heißt nun Tarka. Verletzt? Nein, der hat nur ein paar Kratzer im Gesicht. 
 

Wir wissen, dass es sich meistens um eine gemeine Taktik der Leute handelt, damit wir schnell, schnell kommen, um den Hund zu entsorgen. Nur weg damit, dass ist das Wichtigste. Wir sind sehr enttäuscht, denn die Leute, die uns so unter Druck gesetzt haben, sind Deutsche!

Der andere Bericht von heute Morgen: Ein Schäferhundwelpe in Inlica soll entsorgt werden! Der Druck ist mal wieder groß. Irgendwelche Leute mit diesem Affenappetit wollten einen K9 haben - nun ist sie zuviel (bell, bell, bell - die Nachbarn wollen den Hund nicht), ein Mädchen, acht Monate alt. Wird morgen zum Tierartzt nach Fethiye gefahren zum Sterilisieren (Fortsetzung folgt).

Morgen fängt der Tag wieder früh an. Wir müssen Katzen fangen. Morgen sollte ich auch mal wieder arbeiten gehen. Ach ja, bevor ich es vergesse: Die Falle steht nun woanders. Wir bekamen eine Morddrohung über einen Hund, der Schuhe klaut. Haha, wir sollten Spenden sammeln für Schuhschränke in Göcek. Der Hund sei groß und seit zwei Monaten würde er die Leute stören. Leider habe ich heute vergessen, die Falle zu stellen und habe jetzt keine Energie mehr. Morgen ist ein anderer Tag.

 Lees verder   
Sina - Samstag, Gassitag

Sina - Samstag, Gassitag

Ich treffe mich um 10.00 Uhr mit holländischen Freunden (Urlauber), die unser Tierheim sehen wollen. Samstag ist Gassitag, also muss sich jeder einen oder zwei Hunde schnappen und Gassi gehen. Es waren viele Leute da. Wir konnten sogar ein paar Hunde aus dem großen Tierheim zum Laufen bringen. Momentan versuche ich, Videos zu machen. Nicht sehr erfolgreich, aber zumindest kann man sehen wie es bei uns zugeht. Streicheleinheiten für Gin und Tonic - die haben mich immer noch nicht angeschaut.

Ab 13.30 Uhr saß ich am Computer und um 18.00 Uhr bin ich wieder in die Berge gefahren.

Beebee ist so süß und intelligent. Bei meinem Freund leben drei Hundeund zwei Katzen. Nur ein Hund ist eigentlich sein eigener, der Rest ist von mir. Wir leben getrennt, zwei Haushalte, ich habe zehn Katzen, einen Hund und nun auch BeeBee in Pflege.

BeeBee hat gleich gelernt, wie man ins Haus kommt: ganz klar durch die Katzenklappe. Sie weiß auch, wo das Katzenfutter steht, kein Problem. Die Mannschaft bei meinem Freund kennt dieses Spiel mit den Pflegehunden, diesmal waren sie alle dagegen: "Nicht schon wieder!" war der Gesichtsausdruck (auch bei meinem Freund). Ich musste versprechen, nach dem Wochenende BeeBee wieder mitzunehmen. Wir waren beide beleidigt.

 Lees verder   
Sina - Die schwangere Hündin

Sina - Die schwangere Hündin

Wegen den Segeln (Schattenspender) hatten Gülden und ich einen Termin mit den Leuten (Professionelle die sich mit Segeln auskennen), die ein Segel über unser Tierheim spannen sollen. Leider hat sich das alles als sehr schwierig erwiesen. Als Laie denkt man, es könnte ein Segel hier und da befestigt werden. Nix da! Würden wir es an unsere Zwinger/Zaun befestigen, könnte ein unerwarteter Sturm den ganzen Zwinger/Zaun aus den Fugen fegen. Alles muss neu überlegt werden, wir müssen auf alle Fälle die Segel so anbringen, dass ein Sturm keinen Schaden im Tierheim anrichten kann.

Nach einer langer Besprechung gab es Streicheleinheiten für Gin und Tonic und dann wollte ich eigentlich Feierabend machen und meine E-Mails und Fotos bearbeiten. Fröhlich sind wir um ca. 12.00 Uhr von unserem Tierheim losgefahren, als ich Gülden aufschreien hörte: "STOP, da ist ein Hund!" (Den hatte ich nicht gesehen!!!). Ja, da war ein Hund, ca. 200 Meter von unserem Tierheim entfernt. Es ist nicht nur ein Hund , es ist eine schwangere Hündin. Alarm, Alarm! Gott sei Dank konnte ich sie gleich einfangen. Rein in die Box und sofort nach Fethiye zum Tierarzt.

Unser Tierarzt kennt uns schon und wenn ich mit einem schwangeren Hund ankomme, sage ich immer: Wir müssen etwas ernstes besprechen." und "Es gibt keine Diskussionen." Unsere Tierärzte sind immer gegen einen Schwangerschaftsabbruch, aber wie gesagt, mit mir gibt es darüber keine Diskussionen. Ende gut alles gut - sieben Welpen weniger auf dieser unfreundlichen Welt. Sie heißt Bridget und ist zuckersüß.  Lees verder   
Sina - Carry, zu Tode gebissen

Sina - Carry, zu Tode gebissen

24.07.

Heute morgen kam der erste Anruf von Gülden: In unserem Tierheim wurde ein Hund von einem anderen Hund zu Tode gebissen. Ich musste ins Tierheim, um den toten Hund zu identifizieren. Es handelt sich um Carry, eine unserer wildesten Hunde im Tierheim. Leider passieren solche Zwischenfälle und das macht unsere Mission natürlich nicht einfacher.

Heute morgen hat Yonca Satchmo nach Fethiye gefahren. Auf dem Rückweg wird sie Gin und Tonic mitnehmen und ins Tierheim bringen. Leider wissen wir jetzt schon, dass diese zwei Hunde für immer in unserem Tierheim bleiben werden. Es ist 12.45 Uhr. Mal sehen was dieser Tag noch bringt.

Nach 13.00 Uhr. Ich kann es nicht glauben, habe alle meine Mails geschrieben, Bilder sortiert, Listen aktualisiert und nichts ist geschehen. Meiner kleinen Beebee ging es nicht sehr gut, aber das ist heute wieder anders. Tante Sina hat sie mit gekochter Hühnerbrust und einem Süppchen wieder auf die Beine gebracht. Sie hat immer noch Würmer - hoffe, der letzte war gestern raus. Na, das war mal ein erholsamer Tag.

25.07.

Um 06.00 Uhr wurde ich wachgewimmert - Beebee hatte Langweile, denn sie hat ja ausgeschlafen. Ich konnte sie noch eine halbe Stunde dazu überreden, mit mir im Bett zu schlafen, aber dann war es aus. Also bin ich raus aus dem Bett. Später bin ich zur Arbeit, hatte dann auch ein kleines Meeting mit Gülden wegen der vielen neuen Hunde und wer wo ist. Sie hat die neu ausgearbeitete Liste bekommen und wir haben uns gefragt, wie wir all diese Hunde wohl vermitteln können. Morgen ist ein neuer Tag und wir hoffen, dass alles gut wird.

Nächste Woche werden wir Katzen fangen und sterilisieren lassen. Wir dürfen den Faden nicht verlieren, sonst werden es wieder mehr. Es ist ziemlich heiß und unser Tierartzt denkt, es ist nicht so gut für die Katzen, bei dieser Hitze operiert zu werden. Aber ist es gut, Katzenbabys zu haben? Wir werden die Katzen nach der Operation betreuen.

Heute habe ich mal einen Ausflug zur anderen Seite des Tunnels gemacht. Heute abend oder morgen ganz früh werde ich die Falle stellen. Ich bin immer noch hinter der verletzten Hündin her. Sie wurde ein paar Mal gesehen. Wir wurden gestern noch über einen verletzten Labrador informiert. Bis jetzt fehlt jede Spur. Haha, es wird nun langweilig, aber ich weiß jetzt schon, dass ich mich zu früh freue. Gehe jetzt mit der kleinen Beebee spazieren.

 Lees verder   
Sina - Herra nun in der Pension des Tierartztes

Sina - Herra nun in der Pension des Tierartztes

Am 22 Juli musste ich meinem Hobby nachgehen - ich war den ganzen Tag im Büro!!!

Am 23 Juli früh morgens ging es schon los. Seit mehr als einer Woche wurde uns ein Streuner (Jagdhund) in der Nähe eines Hotels gemeldet. Wir hatten keine Zeit, uns um diesen Hund zu kümmern. Heute früh wollten wir mal vorbei schauen, um zu sehen, wie es mit diesem Hund steht und was wir machen müssen, um ihn einzufangen. Klarer Fall: Die Falle musste her, denn der Hund würde nur nachts erscheinen, er sei zahm, aber man wüsste nicht, wann er auftaucht.

Um 10.00 Uhr habe ich dann Herra bei Sevim abgeholt, um sie zur Nachimpfung in die Klinik zu bringen. Ich hatte sie letztes Jahr im August sterilisieren und impfen lassen. Damit ich die Papiere (auf den letzten Stand) bekommen kann, habe ich sie gleich mal nachimpfen lassen, denn demnach bin ich der Besitzer! In der Klinik haben wir Efe besucht und nochmals Bilder gemacht. Pixie ging es besser. Sie hat vor meinen Augen zwei Dosen Diät Futter verschlungen. Arwin wurde sterilisiert und ich habe sie mit Herra bekannt gemacht. Herra und Arwin sind wirklich zwei ganz liebe Rottweiler, nicht mal der kleine Osman hatte Angst vor den zwei Damen.

Beebee wurde entlassen und ich konnte sie mitnehmen. Leider habe ich wegen ihr auch ein Problem. Unsere Tierärztin wollte den Mann nicht anlügen und somit ist sie noch am Leben. Nun haben wir ausgemacht, dass unsere Tierärztin sagt, Beebee habe eine ansteckende Krankheit, deshalb könnte sie nicht in der Klinik bleiben, ich hätte sie mit nach Hause genommen, aber es stehe schlecht um Beebee. Ich darf jetzt lügen wie ich will klar, sie ist im Hundehimmel, muss ich mich dafür schämen? Ich hoffe, der Fall hat sich dann endgültig geklärt.

Auf dem Rückweg nach Göcek habe ich Herra in die Hundepension gebracht. Ich musste Herra mit dem Rest der Hundegruppe bekannt machen, was ohne Probleme über die Bühne ging.

Nachdem ich es mir mit meiner kleinen Beebee zu Hause gemütlich gemacht habe, bekam ich ein Anruf von Sevim. Sie hätte den Jagdhund gesehen, er würde in Richtung Hauptstraße laufen. Sevim konnte ihn noch in letzter Minute fangen. Sie hat ihn über Nacht mit nach Hause genommen. Sein Name ist jetzt Satchmo. Lees verder   

Sina - Efe, der verwahrloste und abgemagerte Hund

Sina - Efe, der verwahrloste und abgemagerte Hund

Aylin ist mit Arwin (Rottweiler) zum Tierartzt gefahren. Auf dem Rückweg bringt sie Matheo, Sambuca und Havanna zum Tierheim. Heute muss ich Bilder von den vielen neuen Hunden machen. Fotos machen - Fotos sortieren - Hunde kennen lernen - Beschreibungen machen sind andere Hausaufgaben, die zu unserer Mission gehören und leider viel Zeit in Anspruch nehmen.

Heute nach 11.00 Uhr. Bitte weiterlesen, es wird noch schlimmer - ich mag nicht mehr!!!

Um 11.30 Uhr bin ich ins Tierheim gefahren, um Bilder von den neuen Hunden zu machen. Fergus und Christine waren da, um sich um die Hunde im Welpenhaus zu kümmern. Aylin sollte um 12.00 Uhr mit Havanna, Sambuca und Matheo ankommen. Aylin hat die Hunde von der Klinik in Fethiye abgeholt. Zwischenzeitlich mussten wir Angy aus dem großen Tierheim holen, denn sie war an der Pfote verletzt, sie wurde von einem anderen Hund gebissen. Durchbiss. Wir wollen nichts riskieren und sie später nach Fethiye in die Klinik bringen, Angy braucht Antibiotika.

Aylin war ziemlich down als sie ankam. Sie hat Arwin zum Sterilisieren die Klinik gebracht und Efe, einen belgischen Schäferhund, in der Klinik besucht. Die Geschichte über Efe ist ziemlich lang. Aylin hat dafür gesorgt, dass der Besitzer von Efe seinen Hund unverzüglich in die Klinik bringt. Efe war total verwahrlost und bis auf die Knochen abgemagert. Er war mit Zecken und Flöhen übersät und wurde am lebendigen Leib gefressen. Dieser Hund war jahrelang nur an der Kette und wurde nie frei gelassen. Als Tierschutzverein haben wir Efe nun beschlagnahmt und werden dafür Sorge tragen, dass es ihm nie wieder schlecht geht. Er muss zur Rehabilitation eine Zeit lang in der Klinik bleiben (Blutarmut) und wird dann zur Nachsorge in der Pension bleiben. Wir versuchen, überall Spenden für Efe zu bekommen, denn es wird wohl lange Dauern bis es ihm besser geht.

Nach dem Tierheim (schwitz, schwitz, schwitz) wollte ich bei einem Jagdhund vorbei schauen, den ich vor ca. sechs Wochen in einer viel zu kleinen Box (eingesperrt) entdeckt hatte. Das Jaulen der Hündin war unüberhörbar. Nach ein paar Recherchen konnten wir den Besitzer finden und zur Rede stellen. Wir kennen den Mann und wissen, dass man vorsichtig mit ihm umgehen muss. Das Einsperren der Hündin sei Geburtskontrolle, sie sei läufig und er wollte keinen Nachwuchs! Warum nicht sterilisieren lassen? Nein, das sei gegen die Natur. Was für ein Vollidiot!!! Na, schaut her, was das Resultat der Geburtskontrolle war: Am 21.07. in der Nacht war der Nachwuchs da. Sechs Welpen in allen Farben und Geschlechtern und mit keiner guten Zukunftsprognose! Der Besitzer ist nicht zufrieden, denn der Vater muss ja wohl ein Straßenköter gewesen sein! Er hat mich gefragt, ob die Welpen (grau-weiß/schwarz-weiß) die Farbe noch ändern, ob die wohl braun werden? Das Beste an dieser Geschichte ist, dass unser Tierschutzverein dafür verantwortlich wäre, denn wir hätten uns über den eingesperrten Hund beschwert. Er hätte die Hündin deswegen ein paar mal aus der Box gelassen. Wir werden ein Auge auf die Welpen und Mutter behalten.

 Lees verder   
Sina - Fass ohne Boden

Sina - Fass ohne Boden

Die kleine Sambuca hat sich in der Nacht vorbildlich benommen. Am Morgen habe ich sie in den Garten gebracht, wohl wissend, dass sie mal muss. Aber nein, sie war zu eingeschüchtert und mit der Leine kam sie nicht zurecht. Also habe ich sie wieder in meine Wohnung gebracht. Ich habe sie dann mal ganz alleine gelassen und dann war es geschehen. Tja, dann musste ich natürlich sauber machen, aber ich war froh, dass sie ihrem Bedürfnis nachgegangen ist. Zwischenzeitlich habe ich eine frühmorgendliche Göcek-Tour gemacht.

Um 6.30 Uhr hatte mir Gülden schon mitgeteilt, dass die Falle leer ist, denn der Hund vom Nachbarn wollte die Falle mal ausprobieren. Gülden hatte ihn rausgelassen und somit hatten wir den Hund, den wir fangen wollten, nicht bekommen. Da ich mit Sambuca nach Fethiye zum Tierartzt fahren wollte, sollte sich die Fahrt auch lohnen, und ich wollte zumindest noch einen zweiten Hund dabei haben. Die Benzinkosten für all diese Fahrten sind immens, die Türkei hat das teuerste Diesel und Benzin. Nach Fethiye sind es 30 km hin und 30 km zurück.

Vor zehn Tagen kam ein andere Streuner nach Göcek. Wir hatten ihn schon seit Tagen im Visier, sein Name ist Matheo und er ist ein Rüde. Es ist einer dieser Hunde, die einem gleich ins Herz gehen. Er ist so lieb und unterwürfig, er möchte so gerne schmusen hat aber vor jeder Handbewegung Angst und schaut einem an als wollte er sagen "Bitte tue mir nichts an". Wir haben ihn auf einer Grillparty im Dorf kennen gelernt und uns war es klar, dass wir ihn aufnehmen müssen. Da Matheo mal hier mal da gesehen wurde, hoffte ich, dass er mir am frühen Morgen begegnen wird. Nachdem ich aufgab und nach Hause fahren wollte, um Sambuca zu holen, sah ich einen Rüden mitten auf der Strasse vor sich hin trotteln. Hey, es war Matheo! Er war ziemlich schwach auf den Beinen (denke, auch er hat ein Hüftproblem, Tierartzt schaut heute nach). Nachdem ich Matheo ins Auto gepackt habe, sind wir dann zusammen mit Sambuca zum Tierartzt nach Fethiye gefahren.


Da die Klinik voll mit unseren Hunden ist, hat mich der Tierartzt gebeten, Molly und Bonsai mit zu nehmen. Aber was sehr, sehr eigenartig war, Molly war bereits sterilisiert. Unser Vet konnte nichts finden, sehr komisch - ein Junghund und bereits sterilisiert? Ich sollte mich aber heute noch mehr wundern. Beebee geht es sehr gut. Sie ist nun schlank und kann ihren Bauch wieder tragen, sie muss wohl 500 gramm Spaghetti (Würmer) geschissen haben. Was für ein süßer Welpe, voller Freude und Lebenslust. Den Vollidioten haben wir zurechtgewiesen und nun gehört Bonsai uns und Beebee ist im Hundehimmel - Fall geklärt. Ich werde Beebee wahrscheinlich zu mir nach Hause nehmen, aber ich weiß nicht, ob ich ihr gerecht werden kann, weil ich immer unterwegs bin. Mit Pixie haben wir nur wenig Hoffnung, die Nierenwerte sind sehr schlecht! Gin und Tonic sind ein anderes Problem. Sie sind so wild, dass der Tierartzt sie nicht mal anfassen kann. Was tun mit diesen Hunden? Das ist ein ganz großes Problem für uns.

Molly und Bonsai musste ich leider ins Tierheim bringen. Gerade heute haben wir Arbeiter im Tierheim und es ist sehr laut, denn der Generator läuft den ganzen Tag. In unserem Tierheim müssen Schweißarbeiten durchgeführt werden. Manche Türen müssen erneuert werden, da sie total verrostet sind. Durch das Erdbeben in unserer Region sind im Welpenhaus manche Türen aus der Halterung gesprungen. Manche Türen hängen schräg und können nicht mehr geschlossen werden. Leider ist auch der Betonboden im Welpenhaus aufgeplatzt.

Nachmittags habe ich mich mit Aylin und Gülden getroffen. Alarm, Alarm - am frühen Morgen musste Aylin einen Hund abholen. Aylin wohnt im Nachbardorf Inlica. Dieser Hund hat sich einfach bei einem Nachbar von Aylin angesiedelt und ging nicht mehr weg, die Leute wollten den Hund aber nicht haben. Also hat Aylin ihn geholt und zu sich nach Hause gebracht. Es ist ein Rottweiler(mix) - heeey heeey dachte ich - denn nach der Beschreibung von Aylin handelt sich um eine ganz liebe Hündin. Es klingelte bei mir im Hinterkopf. Es könnte meine Herra sein (die auch in Inlica lebt) und sich hoffentlich von der Kette losgerissen hat. So einen süßen und gutmütigen Rottweiler gibt es ja wohl nicht zweimal, oder? Aber ja doch, diese Hündin heißt jetzt Arwin und ist heute für das volle Programm zum TA gebracht worden. Als mir Aylin das erzählt hat, bin ich natürlich sofort nach Inlica zu ihr nach Hause gefahren, um zu sehen, ob es sich um Herra handelt. Mit schmerzenden Herzen musste ich feststellen, dass wir nun noch einen Rottweiler in unserer Obhut haben. Arwin hatte Welpen, ihr Gesäuge hängt noch vom Bauch und sie hatte sogar ganz wenig Milch.

Die Falle war gestellt und ich wollte mal nachsehen, ob wir etwas gefangen haben. Nicht schon wieder - die gleiche Katze saß wieder drin. Manche Katzen sind ja schon blöd. Zu meiner Erleichterung konnte ich sehen, dass diese Katze schon sterilisiert war (kann ich an der Ohrspitze erkennen - die Spitze war abgeschnitten). Nach diesem Erlebnis bin ich dann mal nach Hause gefahren um mich etwas abzukühlen.

Die Falle war wieder gestellt und um 17.00 Uhr bin ich nochmals zur Kontrolle gefahren. Na also - hat doch geklappt. Ich habe den zweiten schwarzen Hund in der Falle - ich hoffe, nun haben wir alle Hunde aus dieser Ecke. Auch eine ganz Süße, ein Mädchen, sie heißt jetzt Havanna. Das Transferieren von der Falle in die Box war problemlos. Aber ich wundere mich jetzt doch - noch ein Mädchen - vier Mädchen an der gleichen Stelle und kein Rüde? Meine Theorie stimmt nicht. Ich dachte es handelt ich um ein läufiges Mädchen und drei Rüden. Wunder, Wunder, oh Wunder.

Leider musste ich nochmals nach Fethiye fahren, aber was tut man nicht alles für die Tiere! Als ich mit Havanna ankam, wurde mir vom Tierartzt berichtet, dass auch Sambuca bereits sterilisiert war - tja, dann haben wir Havanna unter die Lupe genommen und gesehen, dass auch sie bereits sterilisiert wurde. Man kann es an der Narbe am Bauch sehen. Bei Molly hatte unser Tierartzt keine Narbe gesehen. Deshalb wurde sie leider operiert, um festzustellen das alles schon weg ist. Sie wurden nun alle gesäubert, geimpft und gechipt. Somit stimmt Güldens Theorie. Ein anderer Tierschutzverein oder eine andere Stadtverwaltung hat diese Hunde in Göcek ausgesetzt. Wir haben noch zwei, drei gemeldete Streuner (Leute rufen uns an und teilen uns mit, dass hier und da ein Hund ist, der sich plötzlich angesiedelt hat, und in der Nacht bellt).

 Lees verder   
1 .. 12 13 14 15 16

No items found. · Terms & Conditions · Privacy policy · Alle rechten voorbehouden.