Nieuwe producten toegevoegd — Bestel nu!

Sina - Fass ohne Boden

Die kleine Sambuca hat sich in der Nacht vorbildlich benommen. Am Morgen habe ich sie in den Garten gebracht, wohl wissend, dass sie mal muss. Aber nein, sie war zu eingeschüchtert und mit der Leine kam sie nicht zurecht. Also habe ich sie wieder in meine Wohnung gebracht. Ich habe sie dann mal ganz alleine gelassen und dann war es geschehen. Tja, dann musste ich natürlich sauber machen, aber ich war froh, dass sie ihrem Bedürfnis nachgegangen ist. Zwischenzeitlich habe ich eine frühmorgendliche Göcek-Tour gemacht.

Um 6.30 Uhr hatte mir Gülden schon mitgeteilt, dass die Falle leer ist, denn der Hund vom Nachbarn wollte die Falle mal ausprobieren. Gülden hatte ihn rausgelassen und somit hatten wir den Hund, den wir fangen wollten, nicht bekommen. Da ich mit Sambuca nach Fethiye zum Tierartzt fahren wollte, sollte sich die Fahrt auch lohnen, und ich wollte zumindest noch einen zweiten Hund dabei haben. Die Benzinkosten für all diese Fahrten sind immens, die Türkei hat das teuerste Diesel und Benzin. Nach Fethiye sind es 30 km hin und 30 km zurück.

Vor zehn Tagen kam ein andere Streuner nach Göcek. Wir hatten ihn schon seit Tagen im Visier, sein Name ist Matheo und er ist ein Rüde. Es ist einer dieser Hunde, die einem gleich ins Herz gehen. Er ist so lieb und unterwürfig, er möchte so gerne schmusen hat aber vor jeder Handbewegung Angst und schaut einem an als wollte er sagen "Bitte tue mir nichts an". Wir haben ihn auf einer Grillparty im Dorf kennen gelernt und uns war es klar, dass wir ihn aufnehmen müssen. Da Matheo mal hier mal da gesehen wurde, hoffte ich, dass er mir am frühen Morgen begegnen wird. Nachdem ich aufgab und nach Hause fahren wollte, um Sambuca zu holen, sah ich einen Rüden mitten auf der Strasse vor sich hin trotteln. Hey, es war Matheo! Er war ziemlich schwach auf den Beinen (denke, auch er hat ein Hüftproblem, Tierartzt schaut heute nach). Nachdem ich Matheo ins Auto gepackt habe, sind wir dann zusammen mit Sambuca zum Tierartzt nach Fethiye gefahren.


Da die Klinik voll mit unseren Hunden ist, hat mich der Tierartzt gebeten, Molly und Bonsai mit zu nehmen. Aber was sehr, sehr eigenartig war, Molly war bereits sterilisiert. Unser Vet konnte nichts finden, sehr komisch - ein Junghund und bereits sterilisiert? Ich sollte mich aber heute noch mehr wundern. Beebee geht es sehr gut. Sie ist nun schlank und kann ihren Bauch wieder tragen, sie muss wohl 500 gramm Spaghetti (Würmer) geschissen haben. Was für ein süßer Welpe, voller Freude und Lebenslust. Den Vollidioten haben wir zurechtgewiesen und nun gehört Bonsai uns und Beebee ist im Hundehimmel - Fall geklärt. Ich werde Beebee wahrscheinlich zu mir nach Hause nehmen, aber ich weiß nicht, ob ich ihr gerecht werden kann, weil ich immer unterwegs bin. Mit Pixie haben wir nur wenig Hoffnung, die Nierenwerte sind sehr schlecht! Gin und Tonic sind ein anderes Problem. Sie sind so wild, dass der Tierartzt sie nicht mal anfassen kann. Was tun mit diesen Hunden? Das ist ein ganz großes Problem für uns.

Molly und Bonsai musste ich leider ins Tierheim bringen. Gerade heute haben wir Arbeiter im Tierheim und es ist sehr laut, denn der Generator läuft den ganzen Tag. In unserem Tierheim müssen Schweißarbeiten durchgeführt werden. Manche Türen müssen erneuert werden, da sie total verrostet sind. Durch das Erdbeben in unserer Region sind im Welpenhaus manche Türen aus der Halterung gesprungen. Manche Türen hängen schräg und können nicht mehr geschlossen werden. Leider ist auch der Betonboden im Welpenhaus aufgeplatzt.

Nachmittags habe ich mich mit Aylin und Gülden getroffen. Alarm, Alarm - am frühen Morgen musste Aylin einen Hund abholen. Aylin wohnt im Nachbardorf Inlica. Dieser Hund hat sich einfach bei einem Nachbar von Aylin angesiedelt und ging nicht mehr weg, die Leute wollten den Hund aber nicht haben. Also hat Aylin ihn geholt und zu sich nach Hause gebracht. Es ist ein Rottweiler(mix) - heeey heeey dachte ich - denn nach der Beschreibung von Aylin handelt sich um eine ganz liebe Hündin. Es klingelte bei mir im Hinterkopf. Es könnte meine Herra sein (die auch in Inlica lebt) und sich hoffentlich von der Kette losgerissen hat. So einen süßen und gutmütigen Rottweiler gibt es ja wohl nicht zweimal, oder? Aber ja doch, diese Hündin heißt jetzt Arwin und ist heute für das volle Programm zum TA gebracht worden. Als mir Aylin das erzählt hat, bin ich natürlich sofort nach Inlica zu ihr nach Hause gefahren, um zu sehen, ob es sich um Herra handelt. Mit schmerzenden Herzen musste ich feststellen, dass wir nun noch einen Rottweiler in unserer Obhut haben. Arwin hatte Welpen, ihr Gesäuge hängt noch vom Bauch und sie hatte sogar ganz wenig Milch.

Die Falle war gestellt und ich wollte mal nachsehen, ob wir etwas gefangen haben. Nicht schon wieder - die gleiche Katze saß wieder drin. Manche Katzen sind ja schon blöd. Zu meiner Erleichterung konnte ich sehen, dass diese Katze schon sterilisiert war (kann ich an der Ohrspitze erkennen - die Spitze war abgeschnitten). Nach diesem Erlebnis bin ich dann mal nach Hause gefahren um mich etwas abzukühlen.

Die Falle war wieder gestellt und um 17.00 Uhr bin ich nochmals zur Kontrolle gefahren. Na also - hat doch geklappt. Ich habe den zweiten schwarzen Hund in der Falle - ich hoffe, nun haben wir alle Hunde aus dieser Ecke. Auch eine ganz Süße, ein Mädchen, sie heißt jetzt Havanna. Das Transferieren von der Falle in die Box war problemlos. Aber ich wundere mich jetzt doch - noch ein Mädchen - vier Mädchen an der gleichen Stelle und kein Rüde? Meine Theorie stimmt nicht. Ich dachte es handelt ich um ein läufiges Mädchen und drei Rüden. Wunder, Wunder, oh Wunder.

Leider musste ich nochmals nach Fethiye fahren, aber was tut man nicht alles für die Tiere! Als ich mit Havanna ankam, wurde mir vom Tierartzt berichtet, dass auch Sambuca bereits sterilisiert war - tja, dann haben wir Havanna unter die Lupe genommen und gesehen, dass auch sie bereits sterilisiert wurde. Man kann es an der Narbe am Bauch sehen. Bei Molly hatte unser Tierartzt keine Narbe gesehen. Deshalb wurde sie leider operiert, um festzustellen das alles schon weg ist. Sie wurden nun alle gesäubert, geimpft und gechipt. Somit stimmt Güldens Theorie. Ein anderer Tierschutzverein oder eine andere Stadtverwaltung hat diese Hunde in Göcek ausgesetzt. Wir haben noch zwei, drei gemeldete Streuner (Leute rufen uns an und teilen uns mit, dass hier und da ein Hund ist, der sich plötzlich angesiedelt hat, und in der Nacht bellt).

Comments

Discussieer mee

Geef ook uw mening, laat een commentaar achter!
Captcha Image

No items found. · Terms & Conditions · Privacy policy · Alle rechten voorbehouden.